Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.
600 pixels wide image
Liebe Interessierte,
liebe Kolleg*innen,

mit dieser Newsletter-Ausgabe laden wir Sie recht herzlich zum diesjährigen Gesundheitsforum „Ambulante Gesundheitsversorgung und Prävention weiterdenken – für eine integrierte Gesundheit“ am 28. Juni 2022 ein. Weiterhin informieren wir Sie über neue und bekannte Projekte im Bereich Prävention und Gesundheitsförderung in Berlin, weitere interessante Veranstaltungen und teilen den Aufruf, sich für den Berliner Gesundheitspreis zu bewerben.

Wir wünschen Ihnen eine interessante Lektüre!
Ihr Team der Fachstelle für Prävention und Gesundheitsförderung im Land Berlin
Zwei Hände halten ein Herz

Save the Date - 28.06.2022: Gesundheitsforum „Ambulante Gesundheitsversorgung und Prävention weiterdenken“

Die Gesundheitsversorgung in Deutschland steht nicht nur infolge der demographischen Entwicklung in den kommenden Jahren vor enormen Herausforderungen. Ein Weg, diesen Herausforderungen zu begegnen, ist der Aufbau einer zukunftsfähigen Versorgung mit multiprofessionellen Teams. Welche weiteren Schritte brauchen wir zum Auf- bzw. Ausbau einer integrierten Gesundheitsversorgung auf der Berliner Landesebene? Welche Erfahrungen haben die bereits gestarteten Projekte, beispielsweise das Gesundheitszentrum in Neukölln oder die Kombi-Praxen mit Sozialberatung in Lichtenberg, gemacht?
Wir laden Sie herzlich ein, dieses Thema mit uns beim diesjährigen Gesundheitsforum der Landesgesundheitskonferenz zu diskutieren:

„Ambulante Gesundheitsversorgung und Prävention weiterdenken – für eine integrierte Gesundheit“

Dienstag | 28. Juni 2022 | 16.00 – 18.00 Uhr, via Zoom

Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie auf unserer Website.
190 pixel image width

Gesundheitsförderung für Arbeitslose in Berlin: Angebote trotz Kontaktbeschränkungen und Unsicherheiten wichtiger denn je

Menschen in Arbeitslosigkeit in ihrer Gesundheit und Teilhabe (be)stärken! Das ist das Anliegen des Modellprojekts zur Verzahnung von Arbeits- und Gesundheitsförderung im Land Berlin. Ein Baustein sind gesundheitsorientierte Angebote, deren Umsetzung während der Pandemie vor großen Herausforderungen stand. Zusammen mit sehr engagierten Trägern und Fachkräften werden jedoch an allen Standorten des Modellprojekts in Berlin weiterhin Angebote umgesetzt.

Weiterlesen
190 pixel image width

Gesund in Berlin – Stadtteile im Blick

Das neue Programm „Gesund in Berlin – Stadtteile im Blick“ unterstützt gesundheitsförderliche Projekte in Stadtteileinrichtungen. Gemeinsam mit den Akteur*innen vor Ort setzt sich das Projekt für die Gestaltung gesundheitsförderlicher Lebenswelten ein und thematisiert die gesellschaftlichen Bedingungen von Gesundheit. Alles unter dem Dach der Koordinierungsstelle Gesundheitliche Chancengleichheit (KGC) Berlin in Trägerschaft von Gesundheit Berlin-Brandenburg e.V. 

Neuigierig? Weitere Infos auf der Website von "Gesund in Berlin"
190 pixel image width

Berliner Gesundheitspreis: GESUNDHEIT GERECHT GESTALTEN

Gute Lebensverhältnisse und Chancengleichheit sind die Grundvoraussetzung, um auch bei Gesundheit Gerechtigkeit zu schaffen. Der Berliner Gesundheitspreis 2023 will daher Projekte sichtbar machen, die nachhaltige Lösungen anbieten, um allen Menschen das Recht auf gleiche Gesundheitschancen und gesundheitsförderliche Lebensgrundlagen zu ermöglichen. Bewerben können sich unter anderem Vereine, Stiftungen, Wohlfahrtorganisationen, Quartiersinitiativen, Länder und Kommunen sowie Akteure aus dem Gesundheitswesen.

Weitere Infos auf der Website des Berliner Gesundheitspreises
Veranstaltungen

12.05.2022: „Amt, aber sexy“ – Start-Up Kultur trifft auf öffentliche Verwaltung

Mit dieser Diskussionsveranstaltung der Reihe  „Räume öffnen – Let’s talk change“ soll ein Abstecher in die Welt der (Social) Start-Ups gemacht und der Frage nachgegangen werden, welche Veränderungsprozesse eine Start-up-geprägte Arbeitsweise in der Verwaltung in Gang bringen kann.
17.05.2022: DNBGF Online-Reihe "Fachkräftezentren Handwerk: Gesundheit und Gesunderhaltung im Handwerk stehen hoch im Kurs"

Wie kommt das Handwerk an Fachkräfte? Dieser Frage gehen vier Handwerkskammern nach. Sie unterstützen Handwerksbetriebe bei der Lösung der Fachkräfteproblematik in vier gebildeten Fachkräftezentren an vier Standorten von Nord bis Süd und vier Schwerpunktthemen.
02.06.2022: Podiumsdiskussion "Der Patient im Gesundheitswesen von Morgen"

Die Veranstaltung beleuchtet aktuelle Entwicklungen und künftige Perspektiven im Bereich des Gesundheitswesens für die Hauptstadt Berlin.
Save the Date - 28.06.2022: Gesundheitsforum „Ambulante Gesundheitsversorgung und Prävention weiterdenken“

Die Gesundheitsversorgung in Deutschland steht nicht nur infolge der demographischen Entwicklung in den kommenden Jahren vor enormen Herausforderungen. Ein Weg, diesen Herausforderungen zu begegnen, ist der Aufbau einer zukunftsfähigen Versorgung mit multiprofessionellen Teams.
06.04.2022 - 06.07.2022: Kinder- und Jugendgesundheit in der wachsenden Stadt

Die Berliner Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin, der Verein der leitenden Kinderärzt*innen und Kinderchirurg*innen sowie der Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte planen eine gemeinsame Veranstaltungsreihe.
Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.

Fachstelle für Prävention und Gesundheitsförderung im Land Berlin
Gesundheit Berlin-Brandenburg e. V.
Friedrichstraße 231
10969 Berlin

Redaktion: Stefan Pospiech (V.i.S.d.P.),
Jennifer Dirks, Marisa Elle, Astrid Matten, Jennifer Nickel

fachstelle@gesundheitbb.de

Foto im Header: Ernst Fesseler
Fotos im Text (von oben nach unten):
zahar2000 / Getty Images, Design erstellt mit Canva
Nikolas Dölken

Wir nehmen den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten sehr ernst. Verantwortliche Stelle
ist die Fachstelle für Prävention und Gesundheitsförderung im Land Berlin
in Trägerschaft von Gesundheit Berlin-Brandenburg e. V.

Wir verarbeiten Ihre Daten zum Zweck der persönlichen Ansprache und zum
Versand unserer Newsletter, zu denen Sie sich angemeldet haben,
sowie dessen Analyse durch individuelle Messung, Speicherung und
Auswertung von Öffnungsraten und der Klickraten in Empfängerprofilen
zu Zwecken der Gestaltung künftiger Newsletter entsprechend den Interessen
unserer Lesenden mit Ihrer Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO. 


 
Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unseren
Datenschutzhinweisen.